• 19. Juli 14:00-16:30 Uhr Badminton - Ferienpassaktion
  • 18. August TSV Kinderfest - Altdorffest
  • 29-30. September Hoffest Steynhauer
  • November Laternenumzug
  • 1. Advent Weihnachtsmarkt

alle Veranstaltungstermine

Tag der offenen Tür in Groß Berkel - AH mit spektakulärem Sieg beim Heimauftakt

Nach der Niederlage in Osterwald wollte die Alte Herren sich beim Heimdebüt gegen die SG Bisperode/ Diedersen besser präsentieren. Wie schon im Hinspiel beim 3-6 Sieg sollte es auch diesmal wieder ein spannendes und zumindest offensiv hochklassiges Match werden, mit dem besseren Ende für die GrünWeißRoten.

Auftakt ins Jahr 2016 vergeigt - AH verliert verdient in Osterwald

Zum Auftakt der Punktspiele 2016 reiste unsere Alte Herren nach Osterwald. Trotz zahlreicher Absagen war der Kader mit 16 Spieler sowohl qualitativ als auch quantitativ gut besetzt - unter anderem kamen Torben "Finch" Fischer und Wasim Abou-Moulig zu Ihren Debüts -, das Ergebnis jedoch spiegelte dies verdientermaßen nicht wieder.

Zum Jahresende das Hinrundenfazit zur alten Herren

Nach Auftaktniederlage gegen Afferde zwar mit Höhen und Tiefen, aber ohne weitere Niederlage zeigte die alte Herren in der Hinserie einige ansprechende Leistungen und beendet das Jahr auf Platz 3.

Die „Losfee" hat gezogen: Die Altherren-Supercup-Gruppen stehen!

Endlich sind sie ausgelost: Die Gruppen des Altherren-Supercups und das Ergebnis kann sich sehen lassen! Die „Todesgruppe" ist wohl die Gruppe A – Kreisliga-Dominator Klein Berkel/Königsförde ist in der Freiluftsaison noch ohne Punktverlust, mit der individuell stark besetzten TSG Emmerthal muss man, trotz einer vergleichsweise mäßigen Hinrunde, ohnehin immer rechnen. Die SG Börry/Latferde ist ebenfalls stets für ein „Törchen" gut und auch Bisperode/Diedersen sowie Osterwald haben eine starke Riege zusammen. Gerade gegen die Sportfreunde „vom Berg" dürfte es für jedes Team richtig hart werden. Osterwald wird traditionell von vielen „Schlachtenbummlern" unterstützt, wächst dadurch regelmäßig über sich hinaus. Ob Koss & Co. da die Nerven behalten?

Mit nur 12 Mann machten wir uns am Tag der Einheit auf den Weg nach Grohnde, doch diese Mannen waren gewillt den ersten Auswärtsdreier einzufahren. Nach einer starken ersten Halbzeit gab man in Durchgang Zwei den sicher geglaubten Sieg jedoch noch aus der Hand. Beim Heimspiel am 17.10. gegen Thal muss nun ein Sieg her.